Festtags-Wein-Set | Champagner + Weißwein

80,00 

Empfehlung: Nicholas Pratt, Sommelier des CORDO

Die beiden Sommeliers der Berliner Sterne-Restaurants einsunternull und CORDO zusammengetan und sich eine hochwertige Weinbegleitung für einen ganz besonders exquiten Gourmet-Jahreswechsel oder weitere, festliche Anlässe überlegt. Vorweg zum Anstoßen waren sich Anna Schilling und Nicholas Pratt sofort einig.

Champagner von Andere Heucq, HERITAGE Assemblage extra brut

Der Bio-Champagner Assemblage extra brut aus dem Hause André Heucq ist ein Teil der Heritage Kollektion und ein Blend aus drei klassischen Rebsorten: 40% Chardonnay, 30% Pinot Noir und 30% Pinot Meunier. Die Trauben stammen aus den Weinbergen von der Region Valle de la Marne, genauer gesagt aus den Dörfern Cuisles und Baslieux-Chatillon.

Mit seiner goldenen Farbe, der angenehmen Tiefe und seiner animierenden Kohlensäure ist der Champagner der ideale Aperitif für besondere Abende. Er riecht nach kandierten Früchten, Brot, Apfel, etwas weißem Pfeffer und profitiert von einer schönen Komplexität zwischen Frische und Kellerreife Der Gaumen ist frisch, voluminös und durch seine herbe Säure gut ausbalanciert.

Das biodynamisch arbeitende Weingut André Heucq wurde 1936 von ihm selbst gegründet und trägt sich mit mittlerweile 6 ha in der 4. Generation Es liegt zwischen Reims und Château-Thierry, sechs Kilometer nördlich vom Fluss Marne.

2014 Chardonnay ‚Moulin aux Moines – Monopole‘, Clos du Moulin aux Moines, Auxey-Duresses, Burgund, Frankreich

Nicholas Pratt vom CORDO findet den ‚Moulin aux Moines – Monopole‘, Clos du Moulin aux Moines, einen Chardonnay aus dem Burgund und 2014er Jahrgang, perfekt als weiße Begleitung: „Die gedeckte, goldgelbe Farbe dieses Chardonnays findet sich auch in der Nase wieder, denn er durftet nach reifer Birne, Apfelkompott, Aprikose und zeigt auch ein paar exotische Anklänge, die an Ananas erinnern. Rauchiges von hellem Tabak, Vanille und geröstete Mandeln sind aber definitiv auch dabei und unterstreichen seinen feinen Charakter.“ Mit diesen Worten beschreibt Nicholas seine Wahl für das Silvester-Menü ‚eins mit CORDO‘.

Der Jahrgang dieses Weins und das Altern im Keller ermöglichen es dem Wein, mehr von seinen sekundären, erdigeren Eigenschaften zu entfalten. Ein maltigerer Ton mit ausgeprägten nussigen und reichhaltigen Eigenschaften ergänzt das charakteristische Burgunder-Profil, bildet ein Rückgrat und hebt die Herbst- und Winteraromen dieses kostbaren Tropfens hervor.

Le Clos du Moulin aux Moines ist ein Weingut in Auxey-Duresses, einer kleinen französischen Stadt mit etwas mehr als 300 Einwohnern. In Burgund, und genauer gesagt in Côte-d’Or, liegt diese Stadt geografisch auf dem Weg von Grands Crus im Herzen der Côte de Beaune. Der gleichnamige, 0,8 ha große Weinberg liegt auf einigen Parzellen von Pernand-Vergelesses in Corpeau und ist eine der vier Monopol-Lagen der Domaine. Zur Herstellung werden nur Trauben aus dem Weinberg verwendet und alles im ökologischen Anbau. Abgesehen von der Zertifizierung ist es oberstes Ziel des Clos du Moulin aux Moines, dieses Erbe einer langen Geschichte zu schützen und seine Reben zu erhalten. Um die Traditionen, das im Laufe der Zeit erworbene Wissen und die modernen Techniken zu respektieren, gibt das Weingut dem Wein Zeit, seine typischen Eigenschaften des Terroirs auszudrücken und jegliche technologische Kunstfertigkeit zu vermeiden.

Alkoholgehalt:

12%

Inhalt:

0,75L

Anzahl